Expert:innenworkshop „Systemisch Human“

Veranstaltung

„Systemisch Human – Die Zukunft der Gestaltung von Interaktionsarbeit“

Die Verknüpfung von arbeitswissenschaftlichen Gestaltungslösungen mit der effizienzorientierten Perspektive des Service Engineering ist ein aktuelles Forschungsfeld. Als interdisziplinärer Ansatz zielt das Social Service Engineering (SSE) darauf ab, Interaktionsarbeit menschengerecht und für alle Beteiligten zufriedenstellend, sinnstiftend und nachhaltig zu gestalten.
Unter dem Titel: „Systemisch Human – Die Zukunft der Gestaltung von Interaktionsarbeit“ veranstaltet das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beauftragte Vorhaben „SO-SERVE“ in Zusammenarbeit mit dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützten Forschernetzwerk FOKUS:SE und dem von Freistaat Sachsen unterstützten Innovationsnetzwerk Leipziger Smart Service Engineering (LESSIE) am 19.März 2021 einen Expert:innenworkshop.
Im Rahmen des Workshops werden Expert:innen aus Arbeitswissenschaft und Service Engineering vereint, um erste Thesen des Social Service Engineerings zu diskutieren. Durch Impulsvorträge wird das Thema und die bisherigen Forschungsergebnisse vorgestellt. Im anschließenden World-Café soll der Austausch zwischen Fachleuten, Praxispartnern und allen anderen Interessierten erfolgen.
Die Ergebnisse werden daraufhin in ein Positionspapier einfließen, welches das Synergiepotenzial beider Disziplinen für die Gestaltung der Interaktionsarbeit beleuchtet.

Agenda

 Eröffnung und Grußwort


Wissenschaftlicher Impuls
Social Service Engineering –
Wie lässt sich Interaktionsarbeit
menschengerecht und effizient gestalten?


Praxisorientierter Impuls
Social Service Engineering in der Praxis –
Anwendung und Spannungsfelder


Interaktives World-Café
Themen der Interaktionsarbeit

Hintergrund und Ziele des Workshops

Ein Expert:innenworkshop hat zum Zweck bisherige Erkenntnisse des Forschungsfeldes aufzugreifen und diese gemeinsam in einem Kreis von Expert:innen der verschiedener Wissenschaftsbereiche sowie mit Praxispartnern zu diskutieren. Im Verlauf werden die Synergien der verschiedenen Disziplinen bei der Gestaltung ihrer Arbeit ermittelt. Darafhin werden Gestaltungsvorschläge, Konzepte sowie mögliche Wechselwirkungen der Fachrichtungen erörtert und weiterentwickelt.

Eckdaten

Termin:
19.03.2021 | 10:00 – 13:00 Uhr

Ort:
Interaktive Webkonferenz

Veranstaltungsflyer
Anmeldung